bionero

First Mover bei der industriellen Herstellung von Terra Preta, der “schwarzen Wundererde”

Venture Debt

364

Investoren

459.750 EUR

investiert

42

Tage noch

364

Investoren

459.750 EUR

investiert

42

Tage noch
Venture Debt

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Investmentkonditionen
Finanzierungs­art:
Partiarisches Nachrangdarlehen
Finanzierungs­modell:
Mindestlaufzeit:
31.12.2026
Geplante Rendite:
7,0 % p.a.
Investmenthöhe:
ab 250 Euro
Was macht bionero genau?

„Das wird wieder gut!“ – angetrieben von dieser Vision verfolgt bionero ein ehrgeiziges Ziel: Die Welt ein Stückchen besser zu machen. Durch die Produktion der bionero Terra Preta Erden und Dünger, die das Ergebnis eines perfekt abgestimmten, regionalen Rohstoffmanagements sind, wird der Atmosphäre nachhaltig tonnenweise CO2 entzogen. Die klimapositiven Produkte begeistern Hobbygärtner, Erwerbsgärtner und Landwirte und sind bereits auf über 1.000 Handelsflächen in Deutschland und Österreich zu finden. Durch regionale Lieferanten sowie eigene Produktions- und Fertigungsmaschinen kann bionero sehr flexibel auf Kundenwünsche reagieren und weitgehend unabhängig von äußeren Einflüssen agieren.

Diese Nachhaltigkeitskriterien erfüllt bionero

Durch die Produktion der bionero-Pflanzenkohle, die in jedem Endprodukt enthalten ist, wird der Atmosphäre CO2 entzogen: Der in der Biomasse (dem Rohstoff) enthaltene Kohlenstoff (C) wird durch die Produktion zu Pflanzenkohle langfristig stabilisiert und kann nicht mehr als CO2 in die Atmosphäre entweichen. Jede klassische Nutzung der Biomasse (Verbrennung) hätte nämlich genau das zur Folge. Die Menge an gespeichertem CO2 ist dabei erheblich größer als die eigenen produktionsbedingten Emissionen. Die dadurch entstehenden sog. Kohlenstoffsenken sind exakt quantifizierbar und mittlerweile auch durch das Europäische Pflanzenkohle Zertifikat (EBC) zertifiziert. Das Potential ist dabei immens: Der Weltklimarat IPCC hat erst Mitte 2021 festgestellt, dass bis Ende diesen Jahrhunderts mindestens 100 Gigatonnen CO2 wieder aus der Atmosphäre entnommen werden müssen, um die Klimakrise einzudämmen bzw. abzuwenden. Als eine von zwei Möglichkeiten zum aktiven Entzug von CO2 wurde das von bionero verwendete Verfahren genannt.

Nachhaltigkeit ist aber auch in allen anderen Unternehmensbereichen von bionero sichtbar und Teil des Selbstverständnisses. Jede Beziehung zu Lieferanten und dem Handel verfolgt das Ziel einer langfristigen Partnerschaft auf Augenhöhe. Gleiches gilt für die Mitarbeiter, die nicht nur Teil der bionero-Familie sind, sondern auch regelmäßig die Möglichkeit bekommen, sich persönlich einzubringen und weiterzuentwickeln. Das klare Ziel heißt immer: Begeisterung und Leidenschaft für bionero wecken!

Neben durchdachten Wertschöpfungsketten auf dem Weg zu bionero-Produkten wird auch die eigene Produktion kontinuierlich auf Effizienz überprüft und optimiert. Eine eigene Photovoltaik-Anlage versorgt sowohl die Bürogebäude als auch die Produktion mit Strom. Die Abwärme der Pflanzenkohleproduktion wird zur Beheizung aller Betriebsräume genutzt.

Keyfacts
  1. Innovation:  bionero ist „First Mover“ in der industriellen Fertigung von Terra Preta-Produkten. Dementsprechend hoch ist das Interesse der gesamten grünen Branche, die unter Hochdruck nach Torfersatzstoffen und torffreien Substraten und Artikeln sucht.
  2. Nachhaltigkeit: Regionale, nachhaltige und durchdachte Wertschöpfungsketten sind die Basis der Produktion von bionero. Einerseits bilden sie eine intakte Kreislaufwirtschaft und ein optimales Nährstoffmanagement ab, gewährleisten andererseits ein ökologisch verantwortliches Rohstoffmanagement und führen letztlich zu hochwertigen Produkten für den Endkunden.
  3. Dem Klimawandel entgegen: bionero ist das erste Unternehmen weltweit, das als echte Kohlenstoffsenke zertifiziert ist. Die Herstellung der Pflanzenkohle entzieht der Atmosphäre aktiv CO2. Die Weiterveredelung zu bionero Endprodukten führt zu quantifizierbaren, zertifizierbaren Kohlenstoffsenken.
  4. Proof of Concept: Insgesamt sind bionero-Artikel schon auf über 1000 Marktflächen verfügbar. Neben der eigenen Marke, die unter anderem bei OBI, hagebau, denn´s Biomarkt, EDEKA und ebl erhältlich ist, beliefert bionero auch bereits mehrere namhafte Eigenmarken des Handels wie Plantiflor, Sir Graham und Immergrün
  5. Skalierbarkeit: Neben dem privaten Heimsektor besteht auch im Profi-Gartenbau, dem GaLa-Bau, der Landwirtschaft und dem Weinanbau großes Interesse an bionero Produkten. Bionero arbeitet bereits jetzt europaweit an sehr anspruchsvollen und vielversprechenden Kooperationen und Partnerschaften.
Goodies und Rabatte
  • ab 500€: 40L- bionero Bio-Blumenerde
  • ab 2500€: 40L- bionero Bio-Blumenerde, 40L Tomaten- & Gemüseerde
  • ab 5000€: 40L- bionero Bio-Blumenerde, 40L Tomaten- & Gemüseerde, 850g bionero Bio-Schafwolldünger, 10,5 kg bionero Bio-Rasendünger
  • ab 15.000€: “Tag der offenen Tür”: Führung durch die Produktion inkl. Verpflegung, Erde und Dünger zum Mitnehmen

Hinweise

  • Investments werden pro Investor kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Goodies/Rabatte)
  • Goodies/Rabatte sind erst nach Abschluss eines erfolgreichen Fundings zu beziehen
  • Goodies/Rabatte sind nicht personenbezogen
Vermögensanlagen-Informationsblatt
Unternehmens- und Kontaktdaten

bionero GmbH
Industriestraße 9
95349 Thurnau

Handelsregisternummer: HRB 6794
Amtsgericht: Bayreuth
Gründungsdatum: 28.06.2018
Geschäftsführer: Aaron Saßmannshausen, Uwe Saßmannshausen

Telefon: +49 9228 9978920
E-Mail: info@bionero.de

Web
Facebook