Auf einen Blick

Projektstatus:
angezahlt, Inbetriebnahme erfolgt nach Funding
Projektbetreiber:
Solarenergie Ulm GmbH & Co.KG
Standort:
Sachsenburg (Österreich)
Fremdkapitalanteil:
0,0 %
Investmentvertrag:
partiarisches Nachrangdarlehen
Vertragslaufzeit:
10 Jahre
Tilgung:
jährlich
Bonuszins:
bis zu 0,4 % p.a. zusätzliche Verzinsung in Abhängigkeit des durchschnittlichen Holzpelletspreises im Zeitraum von Mai bis Dezember 2017

Neueste Investoren

  • Zoltan Liptak
    25.04.2017 10:40 Uhr500 €
  • Anonym
    24.04.2017 23:24 Uhr250 €
  • Anonym
    24.04.2017 23:18 Uhr10.000 €
  • Anonym
    24.04.2017 22:26 Uhr1.000 €
  • Birgit Altermann
    24.04.2017 22:09 Uhr250 €
  • Ralf Notroff
    24.04.2017 21:44 Uhr3.000 €
  • Anonym
    24.04.2017 21:43 Uhr250 €
  • Anonym
    24.04.2017 21:38 Uhr250 €
  • orgelpfeife
    24.04.2017 20:35 Uhr3.000 €
  • Anonym
    24.04.2017 20:03 Uhr750 €
  • Anonym
    24.04.2017 19:41 Uhr1.000 €
  • Nicole Kippenbroek
    24.04.2017 19:40 Uhr1.000 €
Investieren auch Sie

Story

LogoDie Solarenergie Ulm GmbH & Co. KG ist seit 2011 im Bereich der Solarenergie tätig. Nachdem die Gestattungsrechte zum Betrieb einer im Jahr 2011 errichteten 530 kWp-PV-Anlage in Süddeutschland an den dortigen Grundstückseigentümer übertragen worden sind, positioniert sich die Gesellschaft im Zuge der beabsichtigten Neuinvestitionen breiter diversifiziert im Bereich der erneuerbaren Energien. Vorgesehen sind zukünftig Investitionen in den Bereichen Sonnenenergie und Bioenergie.

Zu diesem Zweck wird die Gesellschaft technische Anlagen selbst betreiben, soweit die Erlöse durch gesetzliche Stromeinspeisungen garantiert sind oder verpachten, soweit die Erlöse nicht gesetzlich garantiert sind, um auf diese Art und Weise nur begrenzte unternehmerische Risiken einzugehen. 

Als erste Neuinvestition, die Gegenstand des Projektes auf Econeers ist, hat die Solarenergie Ulm im laufenden Jahr aus erster Hand eine Produktionslinie für die Herstellung von Brennstoff-Holzpellets erworben. Die Produktionslinie wird ab Durchführung der Crowd-Finanzierung binnen 90 bis 120 Tagen aufgebaut und in Betrieb genommen. Erste Anzahlungen sind gegen erste Lieferungen von Anlagenkomponenten bereits erfolgt.

Holzpellets sind genormte, zylindrische Presslinge aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz (Sägemehl, Hobelspäne etc.) mit einem Durchmesser von ca. 4–10 mm. Sie werden mit Zugabe von nichtchemischen Bindemitteln hergestellt und haben einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Damit entspricht der Energiegehalt von zwei Kilogramm Holzpellets etwa dem von einem Liter Heizöl. 

Die Solarenergie Ulm erzielt Erlöse aus Vermietung und Verpachtung und trägt damit nicht das unmittelbare unternehmerische Risiko für den operativen Betrieb der Produktionsanlage. Darüber hinaus fallen im Verpachtungsmodell auch wesentliche Kosten in den Bereich des Pächters (Instandhaltung etc.), so dass für die Solarenergie Ulm ein übersichtliches und gut berechenbares Geschäftsmodell entsteht. 

 

Unser Ziel

Gemeinsam mit vielen Econeers wollen wir die Neuordnung des Pelletmarkts aktiv unterstützen und mit unseren Investitionen dazu beitragen, die Energieversorgung in Deutschland nachhaltig zu gestalten.

 

Renditemöglichkeiten

Den Econeers-Investoren bieten wir eine Basisverzinsung von 4,5% p. a. mit einer Laufzeit von 10 Jahren und eine Bonusverzinsung von bis zu 0,4% p. a.

Die Zahlung der Zinsen an die Investoren erfolgt jährlich am 30. Juni, erstmals im Jahr 2018.

 

Bonuszins

Darüber hinaus bieten wir eine Bonuszinsverzinsung von bis zu 0,4% p. a., die sich nach der Entwicklung des Pelletpreises in den Monaten Mai bis Dezember 2017 richtet. Es werden dabei die durchschnittlichen Marktpreise für Pellets des Holzpelletverbands ProPellets (www.propellets.at) zu Grunde gelegt.

 

Die Bonuszinsen staffeln sich dabei wie folgt:

 Ø Pelletpreis in EUR/t <230     230 - 234 235 - 239 240 - 249 ≥ 250  
 Bonusverzinsung p. a. 0,0% 0,1% 0,2% 0,3% 0,4%
 Gesamtverzinsung p. a. 4,5% 4,6% 4,7% 4,8% 4,9%

 

Der Pelletpreis im Zeitraum Mai bis Dezember 2017 ist für das Projekt deshalb von besonderer Bedeutung, weil die Solarenergie Ulm als Käuferin der Pelletanlage berechtigt ist, einen wesentlichen Teil des Kaufpreises in Form von Holzpelletlieferungen zu begleichen. Bei steigenden Pelletpreisen vergünstigt sich die Produktionsanlage entsprechend.

 

Welche Vorteile bietet die Investition in die Solarenergie Ulm GmbH & Co.KG

  • Investition in Sachwerte: Die Investition in eine Produktionsanlage ist eine sachwertgesicherte Investition. Dem investierten Betrag steht mit der Produktionsanlage ein Sachwert gegenüber, also eine Sache mit einem materiellen Wert, unabhängig von Geldwertschwankungen. 

  • Günstiger Kaufpreis der Anlage: Der Kaufpreis für die Produktionslage ist außerordentlich attraktiv. Vergleichbare Produktionsanlagen haben einen weitaus höheren Marktpreis.
  • Minimierung des wirtschaftlichen Risikos durch ein Verpachtungsmodell: Die Solarenergie Ulm erzielt Erlöse aus Vermietung und Verpachtung und trägt damit nicht das unmittelbare unternehmerische Risiko für den operativen Betrieb der Produktionsanlage. Sie erzielt vielmehr langfristig regelmäßige und gut berechenbare Erträge.

  • Hohe Produktnachfrage am Standort: Am Standort der Produktionsanlage, in Kärnten, einer der waldreichsten Gegenden in Österreich, nahe der italienischen Grenze, herrscht eine außerordentliche Preisstabilität verbunden mit einer konstanten Produktnachfrage aus dem In- und Ausland. Italien ist der größte Pelletverbraucher in der Europäischen Union.