Auf einen Blick

Projektstatus:
derzeit im Aufbau
Projektbetreiber:
Solarenergie Ulm GmbH & Co.KG
Standort:
Sachsenburg (Österreich)
Fremdkapitalanteil:
0,0 %
Investmentvertrag:
partiarisches Nachrangdarlehen
Vertragslaufzeit:
10 Jahre
Tilgung:
jährlich
Bonuszins:
bis zu 0,4 % p.a. zusätzliche Verzinsung in Abhängigkeit des durchschnittlichen Holzpelletspreises im Zeitraum von Mai bis Dezember 2017

Story

LogoDie Solarenergie Ulm GmbH & Co. KG ist seit 2011 im Bereich der Solarenergie tätig. Nachdem die Gestattungsrechte zum Betrieb einer im Jahr 2011 errichteten 530 kWp-PV-Anlage in Süddeutschland an den dortigen Grundstückseigentümer übertragen worden sind, positioniert sich die Gesellschaft im Zuge der beabsichtigten Neuinvestitionen breiter diversifiziert im Bereich der erneuerbaren Energien. Vorgesehen sind zukünftig Investitionen in den Bereichen Sonnenenergie und Bioenergie.

Zu diesem Zweck wird die Gesellschaft technische Anlagen selbst betreiben, soweit die Erlöse durch gesetzliche Stromeinspeisungen garantiert sind oder verpachten, soweit die Erlöse nicht gesetzlich garantiert sind, um auf diese Art und Weise nur begrenzte unternehmerische Risiken einzugehen. 

Als erste Neuinvestition, die Gegenstand des Projektes auf Econeers ist, hat die Solarenergie Ulm im laufenden Jahr aus erster Hand eine Produktionslinie für die Herstellung von Brennstoff-Holzpellets erworben. Die Produktionslinie wird ab Durchführung der Crowd-Finanzierung binnen 90 bis 120 Tagen aufgebaut und in Betrieb genommen. Erste Anzahlungen sind gegen erste Lieferungen von Anlagenkomponenten bereits erfolgt.

Holzpellets sind genormte, zylindrische Presslinge aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz (Sägemehl, Hobelspäne etc.) mit einem Durchmesser von ca. 4–10 mm. Sie werden mit Zugabe von nichtchemischen Bindemitteln hergestellt und haben einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Damit entspricht der Energiegehalt von zwei Kilogramm Holzpellets etwa dem von einem Liter Heizöl. 

Die Solarenergie Ulm erzielt Erlöse aus Vermietung und Verpachtung und trägt damit nicht das unmittelbare unternehmerische Risiko für den operativen Betrieb der Produktionsanlage. Darüber hinaus fallen im Verpachtungsmodell auch wesentliche Kosten in den Bereich des Pächters (Instandhaltung etc.), so dass für die Solarenergie Ulm ein übersichtliches und gut berechenbares Geschäftsmodell entsteht. 

 

Unser Ziel

Gemeinsam mit vielen Econeers wollen wir die Neuordnung des Pelletmarkts aktiv unterstützen und mit unseren Investitionen dazu beitragen, die Energieversorgung in Deutschland nachhaltig zu gestalten.

 

Renditemöglichkeiten

Den Econeers-Investoren bieten wir eine Basisverzinsung von 4,5% p. a. mit einer Laufzeit von 10 Jahren und eine Bonusverzinsung von bis zu 0,4% p. a.

Die Zahlung der Zinsen an die Investoren erfolgt jährlich am 30. Juni, erstmals im Jahr 2018.

 

Bonuszins

Darüber hinaus bieten wir eine Bonuszinsverzinsung von bis zu 0,4% p. a., die sich nach der Entwicklung des Pelletpreises in den Monaten Mai bis Dezember 2017 richtet. Es werden dabei die durchschnittlichen Marktpreise für Pellets des Holzpelletverbands ProPellets (www.propellets.at) zu Grunde gelegt.

 

Die Bonuszinsen staffeln sich dabei wie folgt:

 Ø Pelletpreis in EUR/t <230     230 - 234 235 - 239 240 - 249 ≥ 250  
 Bonusverzinsung p. a. 0,0% 0,1% 0,2% 0,3% 0,4%
 Gesamtverzinsung p. a. 4,5% 4,6% 4,7% 4,8% 4,9%

 

Der Pelletpreis im Zeitraum Mai bis Dezember 2017 ist für das Projekt deshalb von besonderer Bedeutung, weil die Solarenergie Ulm als Käuferin der Pelletanlage berechtigt ist, einen wesentlichen Teil des Kaufpreises in Form von Holzpelletlieferungen zu begleichen. Bei steigenden Pelletpreisen vergünstigt sich die Produktionsanlage entsprechend.

 

Welche Vorteile bietet die Investition in die Solarenergie Ulm GmbH & Co.KG

  • Investition in Sachwerte: Die Investition in eine Produktionsanlage ist eine sachwertgesicherte Investition. Dem investierten Betrag steht mit der Produktionsanlage ein Sachwert gegenüber, also eine Sache mit einem materiellen Wert, unabhängig von Geldwertschwankungen. 

  • Günstiger Kaufpreis der Anlage: Der Kaufpreis für die Produktionslage ist außerordentlich attraktiv. Vergleichbare Produktionsanlagen haben einen weitaus höheren Marktpreis.
  • Minimierung des wirtschaftlichen Risikos durch ein Verpachtungsmodell: Die Solarenergie Ulm erzielt Erlöse aus Vermietung und Verpachtung und trägt damit nicht das unmittelbare unternehmerische Risiko für den operativen Betrieb der Produktionsanlage. Sie erzielt vielmehr langfristig regelmäßige und gut berechenbare Erträge.

  • Hohe Produktnachfrage am Standort: Am Standort der Produktionsanlage, in Kärnten, einer der waldreichsten Gegenden in Österreich, nahe der italienischen Grenze, herrscht eine außerordentliche Preisstabilität verbunden mit einer konstanten Produktnachfrage aus dem In- und Ausland. Italien ist der größte Pelletverbraucher in der Europäischen Union.

 


Im Rahmen des Ankaufs der zweiten Pelletierlinie für das Pelletwerk in Sachsenburg, war es der Solarenergie Ulm GmbH & Co.KG möglich, einen Großautrag bei der DR Pellets Südbayern AG zu generieren.

Econeers hatte die Möglichkeit, den Betriebsleiter, Herrn Dieter Brummer, in einem exklusiven Interview einige Fragen bezüglich der Zusammenarbeit mit der Solarenergie Ulm zu stellen.

 

"Im Gespräch mit der DR Pellets Südbayern AG" - Im Gespräch mit Dieter Brummer.

 


Lernen Sie jetzt den Geschäftsführer der Solarenergie Ulm GmbH & Co.KG, Herrn Dr. Stefan Laternser, im exklusiven Interview mit Econeers kennen:

 

"Es ist das am schnellsten wachsende Segment im Bereich der erneuerbaren Energien"      - Im Gespräch mit Dr. Stefan Laternser.


04. August 2017: Inbetriebnahme der Absack- und Palletierlinie

Liebe Econeers,

pünktlich zum Ende des Fundings ist die neue Absack- und Palletierlinie in Betrieb genommen worden. Die Konfiguration auf den Standartmaßen läuft störungsfrei.
Begeistert zeigte sich mir gegenüber der Werksleiter des Pelletwerkes Sachsenburg, Markus Pirker: „Die neue Absackanlage eröffnet uns völlig neue Möglichkeiten, weil die Kapazität der Absacklinie unsere derzeitigen Produktionskapazitäten in Sachsenburg deutlich übersteigt. Wir können also unsere Schichten sehr flexibel fahren, da bei dauerhafter Produktion die Absackung zielgerecht eingesetzt werden kann und der Wechsel in verschiedenen Kundenkonfigurationen letztlich die Produktion nicht unterbricht.“

Bilder und Videos finden sich aktualisiert unter dem folgenden Link: http://www.solarenergie-ulm.de/prod_line.html.

Ich freue mich, dass wir mit dieser Investition, Dank Ihrer Unterstützung, dem Pelletswerk Sachsenburg eine bessere Marktposition eröffnen können und damit einen weiteren Beitrag zur Energiewende leisten. Ich kann mir vorstellen, dass wir unsere Investitionen – neben den aktuellen Solarprojekten und anderen Pelletsprojekten ganz konkret in Österreich verstärken. - Die Standortvorteile sind mehr als attraktiv.

Mit besten Grüßen
Stefan Laternser

21. Juli 2017: Inbetriebnahme und erster Probelauf

Liebe Econeers,

in der zurückliegenden Woche konnten die Ein- und Aufbauarbeiten der neuen Absack- und Pelletierlinie im Pelletswerk Sachsenburg fertiggestellt werden. In der Folge wurden erste Einstellungs- und Abstimmungstätigkeiten vorgenommen und technische Tests mit der Gesamtanlage durchgeführt.

Zum Beginn der kommenden Woche werden erste Probeläufe durchgeführt und einzelne Komponenten für den jüngst gewonnenen Großauftrag adjustiert. Die endgültige Inbetriebnahme wird für den kommenden Freitag erwartet.

Bildmaterial findet sich unter dem folgenden Link: http://www.solarenergie-ulm.de/prod_line.html.

Sonnige Grüße
Frank Hasdorf

12.Juli 2017: Fertigstellung der Absackanlage

Liebe Econeers,

die Fertigstellung der Absackanlage steht unmittelbar bevor. Letzte Anlagenteile sind inzwischen im Pelletwerk in Sachsenburg angekommen. Ein weiteres Video des nachfolgenden Links zu unserer Homepage lässt erahnen, wie Fertigstellungsziele und Augenmaß auf einander abgestimmt werden müssen, um den gewonnenen Großauftrag für das Pelletswerk termingerecht umsetzen zu können.

Die langfristige Auslastung des Pelletwerkes haben wir nicht zuletzt dem Engagement und Vertrauen der zahlreichen Crowd-Investoren zu verdanken; nochmals vielen Dank dafür!

Aktuelle Bilder und Videos finden sich unter folgendem Link: http://www.solarenergie-ulm.de/prod_line.html.

Mit besten Grüßen
Frank Hasdorf

22.Juni 2017: Verlosung von drei Holzpelletslieferungen unter den Investoren!

Liebe Investoren,

nachdem die Hälfte des beabsichtigten Fundingvolumens erreicht ist, verlosen wir als Dankeschön für eine erfolgreich verlaufende Crowd-Funding-Kampagne Holzpelletslieferungen unter unseren Crowd-Investoren.

Zur Verlosung stehen in dem seit dem 17. Juni laufenden Gewinnspiel drei Jahreslieferungen Brennstoff-Holzpellets (bei einem angenommen Privathaushalt von bis zu vier Personen mit einem Jahreswärmebedarf bis zu 6 Tonnen). Die Teilnahme erfolgt automatisch ab einem kumulierten Investment über 1.000 Euro in das Projekt der Solarenergie Ulm GmbH & Co. KG. Dabei ist pro Investor maximal eine Gewinnchance möglich.

Bedingung ist, dass bis zum Ende der Kampagne mindestens 360.000 Euro seitens der Econeers zur Verfügung gestellt wurden. Bisher haben über 190 Investoren mehr als 230.000 Euro investiert. das Gewinnspiel läuft bis zum 8. August 2017.

Wir freuen uns über diesen Zwischenstand der Kampagne und möchten das Interesse und Vertrauen mit dieser Aktion goutieren. Es ist ein ganz grundsätzlicher Gedanke des Crowd-Fundings, die Crowd in die Produktwelt mitzunehmen. Wir wollen dem guten Beispiel anderer Crowd-Anbieter folgen und stellen drei Jahrespelletslieferungen als Gewinn dieser Verlosung zur Verfügung.

Wer bisher noch kein Einzelinvestment von EUR 1.000 erreicht hat, kann die Teilnahme am Gewinnspiel mit einem Folgeinvestment sicherstellen; die Einzelinvestments werden zu einem kumulierten Investment zusammengezählt.

Die Bedingungen des Gewinnspiels finden sich unter dem folgenden Link: https://blog.econeers.de/teilnahmebedingungen-und-datenschutzhinweise-zum-gewinnspiel/

Ich wünsche Ihnen allen viel Glück bei der Verlosung und bedanke mich für das in uns gesetzte Vertrauen!

Mit besten Grüßen
Stefan Laternser

19.Mai 2017: Lieferung von Anlagenteilen

Liebe Econeers,

es geht voran! Am Dienstag wurden weitere Anlagenteile in Sachsenburg angeliefert. Man sieht im Video des nachfolgenden Links zu unserer Homepage, das Be- und Entladen von großen Anlagenteilen erfordert großes Fingerspitzengefühl. Ein- und Ausbauten werden nun gleichzeitig vorgenommen. Während der Trockner abgebaut wird, wird der Aufbau der Absackanlage vorgezogen, um einen großen Lohnfertigungsauftrag von mehreren Tausend Tonnen bereits in der 26. Kalenderwoche beginnen zu können. Sie helfen uns mit Ihrem Engagement, dieses ambitionierte Ziel zu erreichen.
Vielen Dank dafür!

Aktuelle Bilder und Videos der Anlieferung finden sich unter folgendem Link: http://www.solarenergie-ulm.de/prod_line.html

Mit besten Grüßen
Frank Hasdorf

19.April 2017: Solarenergie Ulm erreicht Fundingschwelle!

Liebe Econeers,

nur eine Woche hat es gebraucht, um die Fundingschwelle zu überschreiten. Vielen Dank für das in uns gesetzte Vertrauen!

Wir freuen uns sehr, dass auch sehr solide grüne Projekte begeisterungsfähig sind und als Alternative zu herkömmlichen Anlageklassen wahrgenommen werden.

Damit haben Sie sich nicht nur ein Investment getätigt, sondern auch einen wertvollen Beitrag für den Ausbau der Erneuerbaren Energien und damit auch zum Schutz der Umwelt und unserer natürlichen Ressourcen geleistet.

Nutzen Sie den Early-Bird-Bonus, der noch wenige Tage verfügbar ist. Je eher die Produktionsanlage in Betrieb genommen werden kann, desto besser kann für die kommende Wintersaison vorproduziert werden. Das ist nicht nur gut für die Pächterin der Produktionsanlage. Eine frühe Projektrealisierung verbessert durch höhere Pachtumsätze auch die Erlös-/Kostenrelation im ersten Projektjahr.

Auch können weitere Projekte vorgezogen werden, die nicht nur Wachstum generieren, sondern auch eine Diversifikation ermöglichen sollen.

Die Solarenergie Ulm zahlt den Early-Bird-Bonus für Ihre Unterstützer bei Econeers sehr gerne!

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gutes Gelingen!

Mit herzlichen Grüßen
Stefan Laternser